Politik: Warum jetzt? Was will ich? Wofür stehe ich?

Kandidatur für den Kantonsrat im März 2019 - für die glp Uster

Natürlich, glp-Mitglieder sind meine Frau und ich seit einigen Jahren. Und die Gemeinde Maur vertrete ich im Vorstand der glp Bezirk Uster im Vorstand. Auslöser, für den Kantonsrat zu kandidieren, waren jedoch die Eidgenössischen Wahlen 2015 und der damit verbundene Rechtsrutsch im Parlament. Dazu kamen die politischen und demokratiefeindlichen Tendenzen in ganz Europa und den USA. Für mich war klar: Wer sich Sorgen um die Welt von heute macht, muss in die Politik, eine Partei gründen oder eben kandidieren. Es ist der einzige Weg, will man in Demokratien etwas erreichen.

Erste Priorität haben natürlich die Gemeinde Maur und der Lebensraum des Bezirks Uster - vom Greifensee bis an den Pfannenstil. Sie gilt es, schonend zu entwickeln und die Vielfalt der Natur zu erhalten und zu schützen. Konkret sind meine Schwerpunkte:

 

1.  Gemeinde- und Kantonsfinanzen – keine Schuldenberge für kommende Generationen anhäufen

2.  Gesundheitswesen – Haus- und Kinderarztmedizin als Stütze eines starken und finanzierbaren Gesundheitswesens fördern 

3.  Bildung und Digitalisierung – Voraussetzungen für einen erfolgreichen Forschungs- und Wirtschaftsstandort schaffen

4.  Nachhaltige Raumplanung – Zersiedelung und Verlust an Boden und Biodiversität stoppen

5.  Energiestrategie 2050 – den Weg ebnen für erneuerbare Energien wie Wasser, Sonne, Wind und Biomasse

Die Kandidatur soll auch ein Test sein für die allfällige Neugründung einer glp-Sektion in Maur. Bürgerinnen und Bürger, die ihr politisches Zuhause in keiner der in Maur bestehenden Parteien sehen, sollen mittelfristig eine Alternative angeboten bekommen. Ich bin überzeugt, dass in Maur ein Potential an Wählerinnnen und Wählern besteht, denen die Balance von Ökonomie, Ökologie und Sozialem wichtig ist und die auch bereit sind, sich dafür zu engagieren. Bei den Kantonsratswahlen 2015 erzielten die Grünliberalen in Maur einen Stimmenanteil von 7,55 Prozent. Schön, sollten es im März 2019 zumindest zehn Prozent sein.

Mitgliedschaften

  • glp Vorstand Bezirk Uster

  • ehemaliges Mitglied Elternrat Schule Aesch

  • ehemaliges Mitglied Elternrat Pfadi Muur

  • Mitglied Natur- und Vogelschutz Maur-Zumikon

 

Engagement

  • Stiftungsrat Klimastiftung Schweiz

  • Stiftungsrat AXA Stiftung für Prävention

  • Patronatskommittee "100xZüriNatur", BirdLife Zürich

 

logo_gruenliberale_RGB.jpg
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

© 2018 by Thomas Hügli